Datenbank anlegen

Legen wir nun unsere Adress-Datenbank an mit dem Namen „adressverwaltung“

PHP-Quellcode: MySQL-Datenbank anlegen über PHP
<?php
// Datenbank-Verbindung herstellen
// siehe (mysql-datenbank-verbindung-herstellen.htm)
require_once ('konfiguration.php');
 
// zuweisen der MySQL-Anweisung einer Variablen
$sql = 'CREATE DATABASE adressverwaltung ';
 
$result = mysqli_query($db_link, $sql)
  or die("Anfrage fehlgeschlagen: " . mysql_error());
?>

Nachdem wir die Datenbank erzeugt haben, erhält die Datenbank eine Tabelle mit der Bezeichnung „adressen“ – diese hat verschiedene Felder. Beides legen wir nun in einem Schritt an.

Wir legen die Datenbank-Felder: „id, nachname, vorname, akuerzel, strasse, plz, telefon“ an.

Der Aufbau der einzelnen Zeilen

Name des Datenfeldes: Beispiel id, nachname, vorname
Immer klein geschrieben, ohne Leerzeichen und Sonderzeichen

Art des Feldes:
INT – nur Ganzzahlen
VARCHAR – Buchstaben und Zahlen

Zahl in Klammer
Wie groß das Feld maximal ist.

NOT NULL oder NULL
Ob Eingaben bei diesem Feld notwendig sind oder es auch leer gespeichert werden darf.

AUTO_INCREMENT
Das Feld erhält automatisch eine eindeutige Nummer, die bei jedem neuen Feld automatisch erhöht wird. Ideal für Primärschlüssel.

PRIMARY KEY
Dieses Feld stellt den Primärschlüssel dar.

PHP-Quellcode: MySQL-Tabelle erstellen über PHP
<?php
// Datenbank-Verbindung herstellen
require_once ('konfiguration.php');
 
// MySQL-Befehl der Variablen $sql zuweisen
$sql = "
    CREATE TABLE `adressen` (
    `id` INT( 10 ) NOT NULL AUTO_INCREMENT PRIMARY KEY ,
    `nachname` VARCHAR( 150 ) NOT NULL ,
    `vorname` VARCHAR( 150 ) NULL ,
    `akuerzel` VARCHAR( 2 ) NOT NULL ,
    `strasse` VARCHAR( 150 ) NULL ,
    `plz` INT( 5 ) NOT NULL ,
    `telefon` VARCHAR( 20 ) NULL
    ) ENGINE = MYISAM ;
    ";
 
// MySQL-Anweisung ausführen lassen
$db_erg = mysqli_query($db_link, $sql) 
  or die("Anfrage fehlgeschlagen: " . mysqli_error());
?>

Die Datenbank und die Tabelle sind nun angelegt – die Struktur ist somit festgelegt. Jetzt müssen diese mit Inhalte gefüllt werden.