PHP und Apache mit XAMPP

einfache Installation von PHP, Apache und MySQL

XAMPP gibt es für Windows, Linux und Max OS X und ist kostenlos.

Download unter: https://www.apachefriends.org/download.html
und dort ihr benutztes Betriebssystem wählen. XAMPP läuft problemlos auf Windows, Linux, OS X.

Nehmen Sie die ZIP-Version. Die folgende Anleitung ist für die ZIP-Version geschrieben.

Nach dem Herunterladen haben Sie die Datei als ZIP vorliegen:

ZIP-Datei XAMPP Lite

Rechte Maustaste zum Entpacken der Datei

entpacken von XAMPP Lite

Es wird ein Ordner vorgeschlagen – nutzen Sie auf jeden Fall einen anderen (siehe übernächstes Bild)!

vorgeschlagener Speicherort von XAMPP Lite ist schlecht

Lassen Sie XAMPP Light direkt auf c:\ (bzw. wenn Sie wollen auf Ihre Festplatte d:\) entpacken.

Die Entpackroutine legt selber noch ein Unterverzeichnis an (also keine Angst, dass Sie nachher ein unübersichtliches Hauptverzeichnis haben).

idealer Speicherort von XAMPP Lite

Nun werden alle Dateien entpackt.

Daten werden extrahiert

Unter C:\ haben Sie nun ein Verzeichnis c:\xampplite

Es ist wichtig, dass dieses Verzeichnis direkt unter Root kommt, sonst gibt es Probleme beim Starten vom Apache-Server!

Verzeichnis c:\\xampplite

Im Verzeichnis c:\xampplite gibt es eine xampp-controll.exe

Wenn diese doppelt angeklickt wird, erhalten Sie ein Fenster, in dem die verschiedenen Programme gestartet werden können.

Inhalt von Verzeichnis c:\\xampplite

Ignorieren Sie die *** WARNING: Directory mismatch ***

Diese Fehlermeldung ist ohne Belang – der Apache und MySQL läuft trotzdem problemlos! Sollten Sie dies Ändern wollen, finden Sie unter http://www.php-kurs.com/xampp-warning-directory-mismatch.htm die entsprechenden Hinweise.

XAMPP Control Panel

Starten wir nun den Apache. Nach Klick auf Start erscheint im Ausgabefenster unten „Apache startet [Port 80]“ und neben dem Apache steht grün hinterlegt „Running“.

Apache starten

Sollte nach kurzer Zeit (5-10 Sekunden) dies wieder verschwinden, haben Sie ein Problem. Erfahrungsgemäß haben Sie dann nicht direkt im Hauptverzeichnis XAMPPlite installiert.

Kontrollieren Sie, ob Sie sich wirklich im Verzeichnis c:\xampplite bzw. d:\xampplite befinden. Gestartet wird dann C:\xampplite\xampp-control.exe

Ein anderer Grund für Probleme kann sein, dass eine andere Software den Port 80 belegt. Zu diesen Kandidaten gehört gerne Skype. Dort dann am besten den Port umstellen.

Zum kontrollieren der benötigten Ports gibt es im XAMPPlite-Verzeichnis das Programm „xampp-portcheck.exe“. Folgendes Bild erscheint, wenn alle Ports frei sind und somit problemlos von XAMPP-Lite genutzt werden können.

xampp-portcheck.exe zur Kontrolle der Ports

Zum Test der XAMPP-Installation

Zum Test der Installation starten Sie einen Browser und geben als URL dann „localhost“ ein.

localhost zum Test

Es erscheint folgendes Bild:

Spracheauswahl bei XAMPP

Der Webserver Apache funktioniert und die Oberfläche von XAMPPlite startet. Sie können die Sprache auswählen und bekommen die Verwaltungsoberfläche zu sehen.

Oberfläche von XAMPP Lite

Unter Status können Sie nochmals kontrollieren, welche Dienste laufen (bisher haben wir nur den Webserver Apache installiert, der auch PHP enthält).

XAMPP Status kontrollieren

Wenn wir auch noch MySQL wollen, müssen wir dies in der XAMPP Controll auch starten. Für den Einstieg in PHP ist MySQL noch nicht wichtig(später dann für Datenbanken).

Wo werden die PHP-Dateien gespeichert?

Sehr wichtig ist, dass selber erstellte PHP-Programm im Verzeichnis htdocs gespeichert werden. Andernfalls werden die PHP-Befehle nicht ausgeführt.

wo PHP-Dateien gespeichert werden

Wenn wir uns ansehen, was in dem Verzeichnis c:\xampplite\htdocs vorhanden ist, finden wir dort eine index.php

Diese index.php wird automatisch aufgerufen, wenn wir localhost eingeben (sprich, das ist unser Verwaltungsprogramm von XAMPPlite). Geben wir also im Browser „localhost“ ein, wird in dem Verzeichnis c:\xampplite\htdocs nachgesehen.

Daher gehören immer alle PHP-Programme in dieses Verzeichnis bzw. Unterverzeichnisse.

Inhalt Verzeichnis htdocs

Zum Testen legen wir nun ein Verzeichnis an mit dem Namen „erstertest“

eigenes Verzeichnis

In dieses Verzeichnis speichern wir eine Datei mit dem Namen "hallo.php". Der Inhalt der Datei ist:

erstes PHP-Programm zum Test der Installation
<?php
echo "Hallo Welt ";
echo date("H:i:s");
?>

Beim Editor von Windows müssen Sie beim Speichern darauf achten, dass Sie den Dateinamen "hallo.php" in Anführungszeichen schreiben. Sonst ergänzt der Editor den Dateinamen um ein .txt und die fertige Datei heißt dann "hallo.php.txt" und wird vom Apache nicht als PHP-Datei erkannt!

Und nun geben wir im Browser ein: http://localhost/erstertest/hallo.php

Die einzelnen Bestandteile:

  • http://localhost/ unser lokaler Webserver auf dem eigenen Rechner
  • erstertest/ das Verzeichnis, das sich in XAMPP-Verzeichnis unterhalb von htdocs befindet
  • hallo.php unser erstes PHP-Programm

Im Browser sollte nun die Ausgabe "Hallo Welt" mit der aktuellen Uhrzeit erscheinen - die Installation hat geklappt - ein guter Start

Funktionstest PHP unter XAMPP

Beenden von XAMPP

Zum Beenden von XAMPP stoppt man die gestarteten Programme und geht dann auf Exit.

Beenden von XAMPP

Sollte das XAMPP Control Panel nicht sichtbar sein, finden Sie in der Taskleiste unten rechts das Symbol:

XAMPP Symbol unten rechts in Taskleiste

Doppelklick und Sie bekommen das XAMPP Control Panel.

Alternativen zu XAMPP

WAMP5 - http://www.wampserver.com/ - französch, englische Website mit Apache, PHP und MySQL Out-of-the-box Paket.